Leitung

In der Abteilung Pädiatrische Psychosomatik, Allergologie und Pneumologie der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen arbeiten langjährig erfahrene Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Psychologen, Erzieherinnen, Sozialarbeiterinnen und Ernährungsberaterinnen bei der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen interdisziplinär und eng zusammen.

Leitender Arzt

Dr.med. Kurt-André Lion

Dr.med. Kurt-André Lion

0209 369-295

  • Geboren: 12.12.1962 in Kassel
  • Nach Abitur und Zivildienst (Orthopädische Klinik, Kassel) Studium der Human-Medizin an der Georg-August-Universität, Göttingen, und abschließend an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster
  • Erste ärztliche Tätigkeit: Arzt im Praktikum in der Kinderchirurgie der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster
  • Anschließend (1992 – 1997): Ausbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin an der Städtischen Kinderklinik, Gelsenkirchen
  • Nach Approbation und Promotion seit 1996 Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, später erworben: Zusatzbezeichnung Allergologie und Weiterqualifikation „Ernährungsmedizin in der Kinderheilkunde“
  • Arbeit als Facharzt für Kinderheilkunde in der damaligen Wasserschloss-Klinik, Neuharlingersiel (Rehabilitationsmedizin), anschließend vorübergehend tätig als Privatarzt für Kinderheilkunde in Achim (bei Bremen) und als Arzt in der Rehabilitationsklinik „Hof Bellevue“ auf der Ostseeinsel Fehmarn
  • Seit 2001 Oberarzt an der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen in der Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik. In der Nachfolge von Professor Dr. Stemmann seit 2008 Ärztlicher Abteilungsleiter eben dieser Abteilung
  • Diverse Vortragstätigkeiten bei nationalen und internationalen Kongressen (Auswahl):
    Psycho-Neuro-Immunologisches Kolloquium an der Universität Freiburg (2010); Vortrag bei der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin, Berlin (2010); Vortrag bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Bielefeld (2011) und Hamburg (2016); Vortrag bei Drei-Länder-Symposium der Gesellschaften für Psychosomatik in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Österreich, Schweiz, Deutschland) in Basel (2012)
  • Mit-Autor des Buchs „Stressmedizin“ durch die Herausgeber Haurand, Ullrich und Weniger (dort für das Pädiatrie-Kapitel zuständig)
  • Gründungsmitglied der AGPPS (Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Psychosomatik) in der DGKJ (Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin). Dort im erweiterten Vorstand als wissenschaftliches Beiratsmitglied
  • Privat: verheiratet seit 1988 (Ehefrau: Ursula Lion), Vater von 4 Kindern (3 Töchter, 1 Sohn) im Alter von (Stand: 12/2016): 23, 21, 18 und 16 Jahren

Leitender Therapeut

Dipl.-Psych. Dietmar Langer

Dipl.-Psych. Dietmar Langer

0209 369-227

Ausbildungsschwerpunkte

  • Klinischer Psychologe (BDP)
  • Klinischer Verhaltenstherapeut (AFKV, Gelsenkirchen
  • )Fort- und Weiterbildungen in verschiedenen psychotherapeutischen Verfahren
  • Supervisor für Verhaltenstherapie (Landespsychotherapeutenkammer NRW)
  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut sowie als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Beruflicher Werdegang

  • Seit 1991 als klinischer Psychologe in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen
  • Spezialisierung auf die psychosomatische Behandlung von Neurodermitis, Asthma, Regulations- und Bindungsstörungen, Ess- und Schlafverhaltensstörungen bei Säuglingen und Kindern sowie psychosomatischen Störungsbildern bei Jugendlichen und Erwachsenen
  • Entwicklung standardisierter therapeutischer Programme und Dokumentationssysteme für die stationäre psychosomatische Therapie

Weitere Tätigkeiten

  • Seit 1992 Dozent und Autor für den „Bundesverband Allergie- und umweltkrankes Kind" e.V. (AUK)
  • Seit 2005 Akkreditierung als Supervisor für Verhaltenstherapie durch die Landespsychotherapeutenkammer NRW (Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie, Krefeld; Ausbildungsambulanz am Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit, Ruhr-Universität Bochum; Ausbildungsambulanz des LVR-Klinikum Essen)

Öffentliche Vortrags-  und Seminartätigkeiten

  • Seit 1992 Vortrags- und Seminartätigkeit mit Themen aus Gesundheit und Erziehung für Krankenkassen, Schulen, Kindergärten, Selbsthilfegruppen und andere öffentliche Träger
  • Mitarbeit an diversen TV-Reportagen für WDR, SWR, ZDF, RTL u.a. zu Themenbereichen aus Gesundheit und Erziehung
  • Seit 2001: Entwicklung und Leitung des Präventiv-Projektes „Der Elternführerschein" – ein Seminarprogramm für Eltern an der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen
  • Fachspezifische Referententätigkeit (Auswahl): Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie in Gelsenkirchen, AFKV (KJP / PP); Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Bonn; Lehrbeauftragter der Ruhr-Universität Bochum

Veröffentlichungen (Auszug):

Langer, D.: Die Kinderkrankenschwester in der Psychosomatik, in: Kinderkrankenschwester 10, 415-417, 2000

Langer, D.: Essverhaltensstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern – das Gelsenkirchener Konzept, in: Ernährung im Focus 5 – 01, 2005

Langer, D.: Pädiatrische Psychosomatik in der Klinik, in: In Beziehung kommen – Kindes-wohlgefährdung als Herausforderung zur Gemeinsamkeit, Dokumentation der deutschen Kinderschutzzentren, 94-109, Köln, 2008

Lion, K-A, Langer, D.: Stemmann, E.A., Holling, H.,: Integrierte klinisch-psychosomatische Komplexbehandlung bei Kindern mit Neurodermitis. Eine Evaluationsstudie, Päd 4, S 196 – 202, 2011

Langer, D., Lion, K.A.: Verhaltenstherapie bei Säuglingen und Kleinkindern mit chronischen psychosomatischen Erkrankungen, in: Grenzen wahrnehmen – überwinden – respektieren, Beiträge der Drei-Länder-Tagung Basel der DGPFG, SAPGG und ÖGPGG, Mabuse-Verlag, Frankfurt a. M, 2012

Langer, D.: Regulationsstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter: Online-Portal Mental-Health-Guide, Deutscher Verlag für Gesundheitsinformationen, Heidelberg, 2012

Langer, D.: Chronische Ein- und Durchschlafstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern als Teilaspekte einer komplexen Regulationsstörung – wenn Beratung und schlafhygienische Maßnahmen nicht ausreichen, in: Aktuelle Kinderschlafmedizin 2014, Kleanthes-Verlag, Dresden, 2014

Langer, D.: „Das wächst sich aus hilft nicht" – Fütterstörungen in der Pädiatrischen Psychosomatik der Kinderklinik Gelsenkirchen, Interview mit Dietmar Langer, Ernährungsumschau, Special Fütterstörungen, 4/2014

 

 

Team

Stellvertretend für alle Mitarbeiter des Teams:

  • Kinderkrankenschwester / Stationsleitung
  • Dipl.-Sozialarbeiterin
  • Erzieherin
  • Figurenspieltherapeutin
  • Kunsttherapeutin
  • Diätassistentin

Die Kliniken und Einrichtungen im Verbund der gemeinnützigen Bergmannsheil und Kinderklinik Buer gGmbH:

Bergmannsheil Buer

Eines der leistungsstärksten Krankenhäuser im Ruhgebiet und zertifiziertes überregionales Traumazentrum.

Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen

Das Kinderkrankenhaus mit Qualitätsattest: Medizinisch, pflegerisch und pädagogisch „Ausgezeichnet. Für Kinder.“

Rehaklinik am Berger See

Orthopädische Rehaklinik mit modernsten medizinisch-technischen Einrichtungen und dem Siegel „Top-Reha-Klinik 2017“.