Unser Partner AuK e.V.

Die Selbsthilfegruppen des Bundesverbandes Allergie- und umweltkrankes Kind e.V. (AUK) unterstützen und begleiten aktiv das Behandlungskonzept der Pädiatrischen Psychosomatik der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen sowie externe Hilfesuchende.

Kontakt zum AuK e.V.

Bundesverband Allergie- und umweltkrankes Kind e.V. (AuK)
Adenauerallee 30
45894 Gelsenkirchen

Telefon 0209 380 90 36
Telefax 0209 380 90 37
info@bundesverband-allergie.de

Bundesverband Allergie- und umweltkrankes Kind e.V. (AuK)

Mehr zum Thema

Im Jahr 1991 gründeten Eltern, deren Kinder in der psychosomatischen Abteilung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen stationär erfolgreich behandelt wurden, in Gelsenkirchen die Selbsthilfegruppe „allergie- und umweltkrankes Kind“, um sich gegenseitig in der häuslichen Umsetzung der Therapie unterstützen zu können. Schon ein Jahr später gab es bundesweite „Ableger“ bis nach Bayern und Norddeutschland, ebenfalls von Familien ins Leben gerufen, die mit ihren Kindern in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen Hilfe erfahren hatten.

Die damalige Leiterin der Gelsenkirchener Selbsthilfegruppe, Frau Annegret Braun, unterstützte und beriet mit hohem Engagement Selbsthilfegruppen und Eltern auch in den anderen Bundesländern und organisierte schließlich den Zusammenschluss der Gruppen im „Bundesverband Allergie- und umweltkrankes Kind e.V.“ Ziel war es, Eltern und betroffenen Erwachsenen die größtmögliche Unterstützung bei der Umsetzung des Behandlungskonzeptes zu geben, wobei ihre Maxime lautete: „Gesundheit ist ein Geschenk, das man sich selber macht!“ Nicht: mit der Erkrankung leben – sondern über aktives Handeln, Autonomie und Achtsamkeit, Entspannung und Stressbewältigung Selbstheilungsprozesse zu fördern. In den 90er Jahren war dieser Ansatz ein Novum, heutzutage ist er Grundlage jeder Stressmedizin.

Für ihr einzigartiges ehrenamtliches Engagement erhielt Frau Braun das Bundesverdienstkreuz.

1. Vorsitzende AuK, Frauke Döllekes
1. Vorsitzende AuK, Frauke Döllekes

Seit dem Jahr 2011 leitet Frau Frauke Döllekes den Bundesverband. Sie modernisierte den Verband und entwickelte mit ihrem Team eine neue, zeitgemäße Konzeption der Selbsthilfe. So gibt es für die Mitglieder z.B. einen geschlossenen Internet-Chat für den Erfahrungsaustausch. Nach wie vor werden Gruppentreffen und persönliche Beratung angeboten, die Mitglieder des Verbandes organisieren Vorträge und Seminare zu Themen aus der Psychosomatik, mehrmals im Jahr erscheint ein Mitteilungsblatt mit interessanten Beiträgen und Erfahrungsberichten. Die Namensgebung des Verbandes wurde aus traditionellen Gründen beibehalten – doch geht es längst nicht mehr nur um die Betreuung allergisch erkrankter Kinder wie zu Beginn der 90er Jahre, sondern hier finden alle Eltern psychosomatisch erkrankter Kinder und selbstbetroffene Erwachsene mit psychosomatischen Störungsbildern Unterstützung. Und eines ist dabei ganz besonders wichtig: Die Selbsthilfegruppen leisten tatsächlich echte Selbsthilfe, sie waren von Beginn an und sind bis heute gemeinnützig, unabhängig, nicht-industriell und finanzieren sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Darum empfehlen wir die Mitgliedschaft im AuK e.V.

  • Psychosomatisches Denken ist in der Kinderheilkunde nicht weit verbreitet, es gibt nur wenige Fachleute, die sich wirklich auskennen, insbesondere bezüglich der Therapie kleinerer Kinder und Säuglinge. Sie haben über die Mitgliedschaft Zugang zum geballten Erfahrungswissen der Familien und Betroffener betreffs der Umsetzung unserer stationären Therapie in der häuslichen Umgebung.
  • Die Mitglieder der Selbsthilfegruppen waren aufgrund unterschiedlicher psychosomatischer Störungsbilder zur stationären Therapie in der Kinderklinik: Schlafstörungen, Fütterstörungen, Schreikinder, Kopf- und Bauchschmerzen, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Allergien usw. bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Damit decken die Selbsthilfegruppen eine enorme Bandbreite praktischer und vor allem erfolgversprechender Erfahrungen ab.
  • Alle verfolgen die gleiche therapeutische Konzeption: das Konzept der Pädiatrischen Psychosomatik der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen – kein Therapieshopping und Ausprobieren, sondern eine stringente therapeutische Vorgehensweise.
  • Für Mitglieder gibt es eine Telefon-Hotline zur Bundesgeschäftsstelle mit der Möglichkeit, sich von Frau Döllekes und ihrem Team bei Fragen der häuslichen Umsetzung beraten zu lassen.
  • Dipl.-Psych. Dietmar Langer, Leitender Therapeut, und Dr. med. Kurt-André Lion, Leitender Arzt der Abteilung Pädiatrische Psychosomatik, Allergologie und Pneumologie der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen, sind als wissenschaftliche Beiräte immer im Hintergrund der Beratungssituation und achten auf eine qualifizierte Umsetzung.
  • In schwierigen Beratungsfragen steht das Klinikteam den Mitgliedern der Selbsthilfegruppen auch nach dem stationären Aufenthalt beratend zur Verfügung.
  • Mehrmals jährlich erscheint ein Mitgliederrundbrief und es werden Vortrags- und Seminarveranstaltungen durchgeführt. Zusätzlich stehen Mitgliedern Infomaterialien, Schriften, Bücher, Entspannungs-CDs, Mitschnitte von Vortragsveranstaltungen auf DVD usw. zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.
  • Der AuK e.V. vermittelt Kontaktadressen und Gruppen in ihrer Nähe.
Mit den Selbsthilfegruppen des AuK e.V. steht Ihnen ein bundesweit einzigartiges Netzwerk zur Verfügung

Wichtig

Mit den Selbsthilfegruppen des AuK e.V. steht Ihnen ein bundesweit einzigartiges Netzwerk zur Verfügung. Es ersetzt nicht die ärztliche bzw. therapeutische stationäre Behandlung in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen.

Die Selbsthilfegruppen können aber entscheidend dazu beitragen, dass therapeutische Konzept zuhause gut umzusetzen und unnötige Fehler zu vermeiden.

Die Kliniken und Einrichtungen im Verbund der gemeinnützigen Bergmannsheil und Kinderklinik Buer gGmbH:

Bergmannsheil Buer

Eines der leistungsstärksten Krankenhäuser im Ruhgebiet und zertifiziertes überregionales Traumazentrum.

Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen

Das Kinderkrankenhaus mit Qualitätsattest: Medizinisch, pflegerisch und pädagogisch „Ausgezeichnet. Für Kinder.“

Rehaklinik am Berger See

Orthopädische Rehaklinik mit modernsten medizinisch-technischen Einrichtungen und dem Siegel „Top-Reha-Klinik 2017“.